Am 05.11. spielte die Erste gegen den VFL Eintracht Hannover II. Der spielerische Aufwärtstrend vom letzten Spieltag sollte fortgesetzt werden. Dies zeigte sich auch gleich im ersten Satz, hier waren die Spielfreude und der Einsatz klar zu erkennen. Es wurde kein Ball verloren gegeben und alle waren flink auf den Beinen. Den ersten Satz  haben wir  mit 15:25 gewonnen. Es passte wirklich alles, die Verteidigung, das Stellen und der Angriff. So sollte es weitergehen, aber leider kam es anders. Wir kamen nicht in den 2. Satz und das zweite Gesicht kam zum Vorschein. Es klappe nichts mehr und der Gegner konnte zwischenzeitig auf 19:6 davonziehen. Leider hatten wir für die Situation keine Erklärung. In der zweiten Auszeit gab es noch einmal ein paar klare Worte vom Trainer, das wir so nicht verlieren wollten. Die Ansage saß und es wurde wieder gefightet. Jeder Ball wurde umgekämpft und die verloren geglaubten Bälle wurden noch irgendwie von uns ins Spiel gebracht. Am Ende hat es aber nicht gereicht und der Satz ging 25:21 an den VFL. Mit dieser tollen kämpferischen Moral ging es in den dritten Satz. Jetzt passte wieder alles und der Satz ging 17:25 an uns. Auch im vierten Satz konnten wir uns einen Vorsprung ausarbeiten, den wir konstant bis zum Schluss hielten. 21:25 für den SVA. BÄÄMM, 1:3 Sieg für die Erste.

Fazit: Tolle Moral und Einsatzwille, jeder ist für jeden da, dass macht Spaß auf mehr! Wenn wir diese Euphorie mit ins nächste Spiel nehmen können, bestreiten wir eine gute Saison.