Mit einer neuer taktischen Spielaufstellung spielte die 1. Mixed – Mannschaft am 24.09. gegen den TSV Bemerode II in Hannover. Die Spielaufstellung ist für alle noch sehr gewöhnungsbedürftig, was sich auch im ersten Satz wiederspiegelt hat. Nervös wurde krampfhaft auf den Positionen verweilt und ein Bewegungsspiel kam unsererseits nicht zustande. Der Umschaltpunkt von Verteidigung auf Angriff fand im ersten Satz nicht statt, somit ging der erste Satz deutlich mit 25:8 an den TSV. Die Nervosität sollte im zweiten Satz abgelegt werden. Dies wurde anfänglich auch gut umgesetzt und wir kamen deutlich mehr in den Angriffsmodus. Dennoch verharrte der eine oder andere zu statisch auf seine Position, was immer wieder Löcher aufriss, die der Gegner gut ausnutzte. Ebenfalls fehlte noch die Durchschlagskraft des Angriffs. Somit ging dieser Satz 25:16 an die Bemeroder. Mit Veränderung in der Mannschaftaftsaufstellung sollte der dritte Satz gewonnen werden. Die Bewegung auf dem Platz war deutlich aktiver bzw. klappte der Bewegungsablauf Verteidigungs- auf Angriffsmodus deutlich besser und effektiver. Jetzt war es ein Spiel auf Augenhöhe und der TSV Bemerode hatte so seine Mühe. Dennoch konnte der TSV seine Cleverness  ausnutzten und uns in den entscheidenden Spielsituationen den einen oder anderen Punkt abringen und den Satz 25:20 für sich entscheiden. Endstand 3:0 für den TSV Bemerode II.

Fazit: Wenn ein harter Angriff vom Gegner kam, war unser Stellungsspiel nicht schlecht. Hier haben wir viele Bälle geholt. Was man verbessern kann, ist das Umschaltspiel Verteidigung auf Angriffsmodus. Hier muss schneller umgeschaltet werden. Und wenn dann noch die Raumaufteilung entsprechend angepasst wird, können wir eine zufriedene Saison spielen.