Volleyball: Es sollte nicht sein für die 1. Mixed – Mannschaft

Zum letzten Auswärtsspiel ging es am 01.03. zur SG 74 Hannover II. Um in die Klasse zu bleiben sollte ein Sieg her. Hochmotiviert ging es im ersten Satz  hin und her. Während des Satzes gönnten  wir uns eine kleine Schwächephase und individuelle Fehler schlichen sich ein. Statt einfachen Volleyball zu spielen, wurde versucht Zauberpässe aus der Hüfte hervorzuholen, die aber voll in die Hose gingen. Somit ging der erste Satz 25:17 an die SG 74. Der zweite Satz war leider nicht anders. Am Anfang schön mitgespielt, dann ein kleines Päuschen gemacht und die Punkte konnten nicht mehr aufgeholt werden. 25:19 für die SG 74. Ein Unentschieden war aber noch machbar und wir haben das Uhrwerk neu aufgezogen und siehe da, 18:25 gewonnen. Geht doch…  Als Punktegarant zeigte sich Dirk Männicke, der sich mit seiner unkonventionellen Art gut durchsetzen konnte. Leider reichte dies aber nicht für den vierten Satz. Hier zeigten wir unserer alte „Stärke“; gut mitgespielt, Päuschen mit individuellen Fehlern und den Satz 25:19 verloren. 3:1 für den SG 74 Hannover II.

Fazit: Vier Niederlagen, vier Unentschieden, schön ist anders. Leider zog sich die durchwachsene Leistung wie ein roter Faden durch die Saison.  Das Potential ist deutlich da, aber wir bekommen es nicht umgesetzt. Jetzt warten wir mal auf die Relegation.

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.