Megazweite mit einem Unentschieden gegen SV Gehrden III

Am Freitagabend bestritt die SVA -Volleyballzweite das erste Spiel des Jahres gegen die Mannschaft des SV Gehrden. Nach einem verkorksten ersten Satz mit 17:25, in dem die Annahme das Hauptproblem war, hat sich das Team gefangen. Im zweiten und dritten Satz lief das Spiel deutlich besser. Starke Aufgabenserien sowie pfiffige Spielzüge setzten den Gegner zunehmend unter Druck, sodass die Sätze mit 25:18 und 25:13 gewonnen werden konnten. Im entscheidenden vierten Satz spielten die Nerven des SVA nicht mit. Die anfängliche Führung wurde durch unglückliche Aktionen verspielt, sodass der Satz am Ende mit 17:25 an das Team aus Gehrden ging.
Dafür, dass es das erste Spiel nach längerer Pause war in der nicht viel zusammen trainiert wurde war das Ergebnis akzeptabel, wobei mehr möglich gewesen wäre.

Fazit: Wir brauchen mehr Spaß – weil wir es können!

Am kommenden Freitag, dem 26.01.18, findet schon das nächste Spiel in heimischer Halle statt. Dann kommt mit dem HVV ein Gegner, der uns bereits im Hinspiel sehr gefordert hat.
Bis dahin: ATTACKE!!!

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.