Volleyball: Freiluftturnier beim SSV Kirchhorst

Gegen 20 andere Teams machten sich eine Mixed – Mannschaft aus Altenhagen, am 20.05. auf dem Weg, zum Freiluftturnier des SSV Kirchhorst. Es wurden fünf Felder auf dem Sportplatz aufgebaut. Bei tollen Wetter und leichten Wind, wurde die Vorrunde mit einer Niederlage und zwei Siegen beschritten. Hier gehörten wir schon jetzt zu den besten acht Mannschaften. In der Endrunde verzeichneten wir eine Niederlage, ein Unentschieden und ein Sieg. Um aber die letztendlichen Platzierungen zu ermitteln, wurde jeder einzelne Punktgewinn mit eingerechnet. Hier konnten wir sehr gut Punkten bzw. waren die Siege für uns sehr eindeutig und die Niederlagen hart umkämpft. Dennoch kam der 3. Platz für uns Überraschend, da wir unsere Punktgewinne nicht auf dem Schirm hatten. Stolz auf unserer Leistung, beendeten wir den Abend im Biergarten in Hannover.

Von Links: Marvin Linke, Mark Fritsche, Tina Eickstädt, Markus Wollenschläger, Katharina Gorzel, Mateusz Madrzak, Marnie Sanktkiewitsch

Damenvolleyball Goes Mixed

Das Damenvolleyballteam wird in der kommenden Saison aufgrund von personellen Engpässen als Mixed-Mannschaft am Spielbetrieb teilnehmen. Die Entscheidung, die Damenmannschaft abzumelden und eine neue, zweite Mixed-Mannschaft zu gründen, fiel keinen der Beteiligten leicht, zumal das Team dieses Jahr Meister geworden ist und somit den direkten Aufstieg in die Bezirksliga geschafft hat. Schwangerschaften und familiäre Gründe führen aber dazu, dass lediglich 7 feste Spielerinnen zur Verfügung stehen, was für den Verbleib eines Damenteams eine zu dünne Personaldecke darstellt.
Nun ist geplant mit den verbleibenden Damen und einigen Herren aus der ersten Mixed-Mannschaft, die dieses Jahr ebenfalls aufgestiegen sind, sowie möglichen Neuzugängen ein mehr oder weniger neues Team zu gründen. Die Leitung des Trainings bleibt weiterhin bei Thorsten Meyer, der ebenfalls die erste Mannschaft trainiert. Wir hoffen so die kommende Saison zu überbrücken, Spaß zu haben, Neues zu lernen und im nächsten Jahr wieder mit einer Damenmannschaft durchstarten zu können.
Weitere Männer, Frauen, Jungs und Mädels jeden Alters sind herzlich willkommen!
In diesem Sinne: Eine/r für alle, alle für Eine/n